Gemeindemesse Text 2016 - Evangelische Kirchengemeinde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

Evangelisch in LA – Gemeindemesse in der Eventkirche am 17. April 2016




Die evangelische Kirchengemeinde Langenberg lud ein – und alle, alle kamen!!!

Es sollte mal was Neues sein, aber gleich eine Messe – wie eine Messfeier??? - Nein, es war eine Ausstellung über die vielen Aktivitäten, die in unserer Gemeinde von so vielen Menschen angeboten wird. Eine Vielfalt von Angeboten, wie z.B. Jugendarbeit, Kirchkaffee, Posaunenchor,  Familiengottesdiensten, Kirchenchor, Kindergärten und so vieles mehr.

In mühevoller Handarbeit wurden Plakate entworfen, die diese Aktivitäten darstellten und genauere Informationen boten, was wo und wann in unserer Gemeinde angeboten wird. Dazu präsentierten sich die einzelnen „Gruppenmitglieder“ und gaben weitere Informationen und warben damit für die Präsenz der Gemeindemitglieder in unserer Kirchengemeinde.

Und das Schöne daran war, dass die Gemeinde diese „Messe“ annahm und so zahlreich erschien. Von 11.00 Uhr an war die Eventkirche durchgehend gut besucht. Man informierte sich, tauschte Erfahrungen aus und traf Menschen, die nicht so häufig am Gemeindeleben teilnehmen. Es war ein Leben in der Kirche, das so nicht erwartet worden war.

Und auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt: von warmen und kalten Getränken über warme Mahlzeiten bis hin zu Würstchen vom Grill und Waffeln frisch zubereitet – für jeden Geschmack war etwas dabei. Und alles präsentiert von ehrenamtlichen Helfern, die den Tag vorbereitet hatten und die ganze Zeit dabei waren und somit ein wundeschönes Gefühl von Gemeindeleben verbreiteten.

Zum Abschluss um 17.00 Uhr folgte dann ein gemeinsamer Gottesdienst, an dem rund 200 Menschen teilnahmen, die dankbar den Abschluss genossen. Gemeinsam wurde dann noch die Eventkirche wieder aufgeräumt und in den „alten“ Zustand – leer also! - versetzt.

Im Nachhinein eine gelungene Veranstaltung, die zeigte, was alles in unserer Gemeinde „steckt“ und was in unserer Gemeinde alles angeboten wird. Dieses wird oftmals gar nicht gesehen und wahrgenommen. Allen Beteiligten ein ganz herzliches „Dankeschön“. Es tat gut, dieses Gemeindeleben so erleben zu dürfen.
Hajo Döhne


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü